Offener Kanal Schleswig-Holstein

Schriftzug

FriiskFunk - Sendungen

Für die Beiträge aus den Aussenstudios im Sendegebiet - live via ISDN - gibt es unterschiedliche Sendefenster.

Sendekonzept

Die FriiskFunk-Redaktion lässt sich bei ihrer Arbeit von den folgenden zehn Punkten leiten, die mit dem FriiskFunk-Radiobeirat abgestimmt sind.

1 Zielgruppe
Von FriiskFunk angesprochen werden sollen einerseits Mitglieder der friesischen Volks­gruppe, vornehmlich ab 35 Jahren, ohne dass Jugendliche und junge Erwachsene aus den Augen verloren werden sollen. Andererseits sollen Interessierte aus dem gesamten Sende­gebiet des OK Westküste auf die kulturelle Leistung der Friesen, aber auch über Aktuelles und Interessantes von den Inseln informiert werden.

2 Welches Friesisch, wann?
Keine festen Wochentage für bestimmte Dialekte, da das zur Abschaltung an den Tages des (falschen) Dialektes führt. Besser ein täglicher Mix, z.B. Nachrichten von Sylt auf sölring, vom Festland auf frasch, von Amrum und Föhr auf fering/ öömrang.

3 Verhältnis deutsch/ friesisch/ plattdeusch
Prozentuales Verhältnis nicht starr, sondern beitragsabhängig flexibel gestalten.

4 Sendezeit
Aktuelle Sendezeit ist 8 bis 9 Uhr (Frühstückszeit), eine Wiederholung am Nachmittag wird geprüft, ebenso später eine Ausweitung auf 9 bis 10 Uhr.

5 Was wiederholen?
Lokal- und Regionalnachrichten.
Gezeitenangaben für Dagebüll, Wyk, Wittdün, Odde (Wattwanderer),
evtl. Husum, St. Peter, Eidersperrwerk, Büsum.
Westküsten-Wetter,
Veranstaltungen, Berichte von Politik und Wirtschaft, etc.
Informationen der Ämter und Gemeinden

6 Was vorproduzieren?
Allgemeine, nicht termingebundene Beiträge, Literatur / Lesungen, Musik

7 Korrespondentennetz
Um zeitnah und aktuell lokale Neuigkeiten und Ereignisse in das Programm einzuarbeiten, ist ein Netzwerk von Informanten erforderlich, vor allen Dingen im Bereich des Festlandes, Sylts und Amrums, da es an den Standorten keine permanent anwesende Redaktion gibt. Je mehr Informanten und Korrepondenten mitarbeiten, um so größer das WIR-Gefühl.

8 Musikfarbe
B-Seiten-Pop-Musik: Aktuelle, moderne Musik, Klassiker der Pop-Musik, die aktuelle Hit­parade eher nicht, deutsche Schlager, Metal oder Hardrock höchstens als Ausnahme (Konzert­hinweis). Da gute friesische oder niederdeutsche Popmusik kaum vorhanden ist, diese eher selten. Hinweise auf friesische Konzerte gern mit einem Musikbeispiel.

9 Programme mit Musikwunsch
Musik-Wunschprogramme könnten eine direkte Rückkopplung zwischen Sender und Hörer sein und lassen Rückschlüsse auf Zielgruppen und Hörerwünsche zu.

10 Zusammenarbeit
FriiskFunk will die senderübergreifende Zusammenarbeit vertiefen. Der NDR lässt die Verwendung friesischsprachiger Beiträge aus seinem Archiv zu. NDR und R.SH unterstützen FriiskFunk bei der Ausbildung der Redakteure, R.SH hilft bei der Musikplanung. Ähnliche Zusammenarbeit mit anderen Sendern, vielleicht sogar grenzüberschreitend, ist erstrebenswert.